Language
Veranstaltung

TURBOLENZ

Der 3. Weihnachtsfeiertag

Fr, 27.12.19, 20:00 Uhr
TURBOLENZ
© Turbolenz

"Sie müssen sterben, Herr Lenz - wir kaufen nur tote Maler" antwortete Direktor Krauseam Telefon auf die Frage, was man denn tun müsse damit das Museum ein Bild ankaufe.Letztendlich schaffte es Stefan Lenz mit den Ratschlägen des Direktors und seinem Gemälde "Fluchtspirale" aus dem Werk "Fluchtwellen - Ich bin Flüchtling" als lebender Künstler ins Museum der Kreisstadt Erding.Für den legendären "3.Weihnachtsfeiertag" von "Turbolenz" hat sich der "Erfinder der Schüttelgitarre" die Stadthalle gemietet und stellt mit seiner "Bande" sein neues Album "Musi", das er im Fliegerhorst Erding im Alleingang aufgenommen hat, vor. Die Bilder der"Fluchtwellen" sollen die Bühne schmücken und für Farbe sorgen. Den Kern der "Bande" bilden die Erdinger Musiker Johannes Rothenaicher am Klavier und Reimo Oberth an der Zigeunergitarre - am Bass der Programmierer Benno Rott und Schlagzeug spielt der Zimmerer und Bruder Peter Lenz. Gemeinsam hat die Band schon 2009 im Taufkrichener Bürgersaal mit dem "Turbochor", bestehend aus Nichten und Neffen, das Publikum begeistert. Für dieses Revival kommen wieder alle zusammen und eine Decade später werden die neuen Hits mit Klassikern garniert. Als special wird die original "Schüttelgitarre" von einer "Turbofee" beim Konzert unter allen nummerierten Karten verlost. Ein perfektes Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie.

Veranstalter: Seilenzmusic, Atting 8, 84416 Taufkirchen

Fr, 27.12.19

Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr

Großer Saal
Konzert
Reihenbestuhlung
Gastro: Foyerbar
Tickets: 22,50 €
Abendkasse: 25,00 €

Ticketshop:
Vorverkaufskasse am Alois-Schießl-Platz 1:
Mo/Mi/Fr 15-18 Uhr
und Di/Do 10-12 Uhr
Telefon: 08122/9907-12
(Mo-Fr 9-17 Uhr)
ticket@stadthalle-erding.de

Zurück

 © 2019 Erdinger Stadthallen GmbH | Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.