Language
Veranstaltung

Almsommer

Singspiel von und mit Hans Berger

So, 20.06.21, 19:00 Uhr
Almsommer
© Rainer Nitzsche
Diese Veranstaltung wird durch das Programm NEUSTART KULTUR gefördert
Verlegung der Veranstaltung vom 05.07.20:
Sie haben bereits ein Ticket erworben? Hier erfahren Sie mehr über Ihre Wahlmöglichkeiten und erhalten weitere wichtige Infos.
 
„Wie wird einem bei diesem Wort?  Man fühlt sich tausend Meter erhöht und höher schlägt das Herz. Eine Welt von Erinnerungen sprudelt auf in frischen, klaren Quellen. Wer schon Alpensommer erlebt hat, der hört und sieht und riecht und fühlt sie wieder. Wer ihrer noch nicht erlebt hat, der träumt sie in märchenhaften Ahnungen.“, so beschreibt der Steirer Peter Rosegger so bildlich das „almerische“ Leben im Vorwort zu seinem „Alpensommer“.

Diese Bilder und Erlebnisse stellt Hans Berger in seinem heiteren Singspiel „Almsommer“ in hervorragender Art und Weise szenisch mit einer Almerin, dem Bauern und der Bäuerin dar. Musikalisch setzen ein Frauen- und Männerdreigesang und das coronabedingte, verkleinerte Ensemble diese Geschichten um. Die Besucher des Almsommers können sich auf eine Reise in Hans Bergers schöne Heimat im Inntal erfreuen, denn viele Instrumentalstücke erzählen Geschichten von den Bergen und Tälern, aus denen der Komponist und Musiker stammt.  Er singt und musiziert vom Almauftrieb bis hin zum Almabtrieb. Begleitet wird das Singspiel von Bildern und Impressionen aus dem Sommer in den bayerischen Alpen.

Das Ensemble spielt in der Besetzung:
2 Hörner, 1 Trompete, 2 Gitarren, 2 Klarinetten, Hackbrett, Zither, Harfe und Bass.
 

Aus seiner profunden Erfahrung versteht es Hans Berger als langjähriger Kirchen- und Volksmusiker aus Seebach bei Oberaudorf im bayerischen Inntal eine Klangfülle entstehen zu lassen, wo aus jedem Takt die bayerische Seele hörbar und erlebbar wird. Man könnte fast die Frage stellen: "Was muss der Herr für eine Freude gehabt haben, als er sah, was er hier geschaffen hat?“

Der Vollblutmusiker Hans Berger wird an diesem Tag von der Bayrischen Einigung e.V. mit dem Anerkennungspreis der bayrischen Volksstiftung ausgezeichnet. Diese besondere Auszeichnung für die Verdienste um das kulturelle Leben Bayerns wird seit 1977 verliehen und reiht sich ein in die oberste Riege wie Bob Ross‘ Blechschaden oder das Henschel Quartett München.

Veranstalter: Erdinger Stadthallen GmbH

So, 20.06.21

Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr

Großer Saal
Konzert
Bankettbestuhlung rund
Tickets: 29,00 € I 25,00 € I 21,00 €
verlegt vom 05.07.20

Zurück

 © 2021 Erdinger Stadthallen GmbH | Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.